Navigation
Malteser Mellrichstadt

Doppeljubiläum in Mellrichstadt: Harald Link und Rainer Beck zusammen 50 Jahre im Malteser Rettungsdienst

21.11.2018
25 Jahre im Malteser Rettungsdienst: Bezirksgeschäftsführer Rainer Kaufmann (links) gratulierte Rainer Beck (Mitte) und Harald Link (rechts) zum Dienstjubiläum.

Harald Link und Rainer Beck zusammen 50 Jahre im Malteser Rettungdienst: „Das ist mein Traumberuf!“

 

Mellrichstadt. Jeweils 25 Jahre sind Rainer Beck und Harald Link im Malteser Rettungsdienst tätig. Bezirksgeschäftsführer Rainer Kaufmann gratulierte von Herzen zum Jubiläum, denn „langjährige Mitarbeiter im Rettungsdienst, der viel von jedem einzelnen abverlangt, sind nicht selbstverständlich!“, freute sich der Geschäftsführer. Nach so langer Zeit sind beide nicht mehr „vom Hof“ wegzudenken, „Sie gehören bei den Maltesern Mellrichstadt sozusagen schon zum Inventar“, beschrieb Kaufmann schmunzelnd die Jubilare.

Rainer Beck hat nach dem Zivildienst 1992 als hauptamtlicher Mitarbeiter am 01.04.1993 seinen Dienst begonnen. Der gelernte Heizungsbauer hatte seinen Zivildienst zur Neuorientierung genutzt und während dieser Zeit seine Ausbildung zum Rettungssanitäter gemacht. 1995 wurde er dann Rettungsassistent und war – ebenso wie Harald Link - einer der Ersten, der die anspruchsvolle Weiterbildung zum Notfallsanitäter im vergangenen Jahr absolvierte.

Harald Link engagiert sich schon seit 1979 ehrenamtlich bei den Maltesern Mellrichstadt bei Sanitätsdiensten, in der Erste-Hilfe-Ausbildung, über viele Jahre als Stadt- und Kreisbeauftragter. In seiner Freizeit absolvierte der gelernte Zimmermann in Würzburg seine Ausbildung zum Rettungssanitäter und stieg dann am 01.11.1993 hauptamtlich im Rettungsdienst ein.

„Es ist mein Traumberuf“, sagen beide – auch nach 25 Jahren. Die Faszination des Berufes sei es, dass man nicht weiß, was einen erwarte, wenn man zum Dienst kommt. Dies können zum einen positive Erlebnisse wie eine Geburt oder eine erfolgreiche Reanimation sein, aber auch belastende Einsätze, besonders wenn man zu Menschen gerufen wird, die man persönlich kennt. „Wichtig ist es, im Einsatzgeschehen immer das Beste geben, damit man das gute Gefühl hat ‚ich habe alles richtig gemacht‘“, erzählen Beck und Link, denn so könne man schwere Einsätze verarbeiten. Heute sind beide im Mellrichstädter Rettungsdienst und Krankentransport „als zuverlässige und erfahrene, freundliche Retter bekannt und beliebt“ wie Kaufmann in seiner kleinen Laudatio hervorhob.

    Weitere Informationen

    Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE74 3706 0120 1201 2223 34  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7